Das Lehmbruck Museum in Duisburg

Zentrum internationaler Skulptur

Das mitten in Duisburg gelegene Lehmbruck Museum ist ein Museum für Skulptur. Das Herzstück des Museums bildet die umfassende Sammlung an Werken Wilhelm Lehmbrucks, mit der das Museum weltweit den vollständigsten Überblick zu Leben und Werk des berühmten Duisburger Bildhauers bietet. Bei einem Rundgang durch das Museum können die Besucherinnen und Besucher ausgehend vom Werk Wilhelm Lehmbrucks über 100 Jahre Kunstgeschichte erleben. Die Sammlung internationaler Skulptur und Objektkunst der Moderne von international renommierten Künstler*innen wie Alberto Giacometti, Pablo Picasso, Rebecca Horn und Jean Tinguely ist europaweit einzigartig.

Außenansicht Lehmbruck Museum, im Vordergrund Julian Opie, Sam, Amelia, Jeremy, Teresa, 2019 © VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto Frank Vinken.jpg
  • jpg

Namensgeber des Hauses ist der Bildhauer Wilhelm Lehmbruck, der 1881 in Meiderich, heute ein Stadtteil von Duisburg, geboren wurde. Lehmbruck ist einer der bedeutendsten Bildhauer der Klassischen Moderne. Er hat mit seinem Werk maßgeblichen Einfluss auf nachfolgende Künstlergenerationen und ist auch nach seinem frühen Freitod im Jahr 1919 bis heute einflussreich geblieben.

Wilhelm Lehmbruck im Züricher Atelier vor seinem „Porträtkopf Fritz von Unruh”, 1918, Fotograf unbekannt.jpg
  • jpg

Lehmbrucks zweiter Sohn, der Architekt Manfred Lehmbruck (1913–1992), gestaltete das 1964 eröffnete Museumsgebäude, das heute als einer der interessantesten und schönsten Museumsbauten der Nachkriegszeit gilt.

Lehmbruck Museum, Blick in den Lehmbruck-Flügel, Foto Dejan Saric.jpg
  • jpg

Die eindrucksvolle Architektur gibt viel Raum, um die beeindruckenden Skulpturen Lehmbrucks und anderer Künstler*innen in der Sammlung und in Wechselausstellungen zu präsentieren. Der Fokus liegt hierbei auf ausgewählten Schlüsselwerken aus dem Nachlass Wilhelm Lehmbrucks, die in immer wieder neue Kontexte mit unterschiedlichen Epochen gestellt werden. Das Museum schlägt dabei einen Bogen vom Kubismus über die Abstraktion und den Expressionismus bis hin zum Konstruktivismus und Minimalismus. Auf diese Weise veranschaulicht es Parallelen und Unterschiede zwischen den verschiedenen Strömungen ebenso wie kunsthistorische Entwicklungen so, dass sie nicht nur für Kunstliebhaber*innen spannend sind, sondern auch dem interessierten Laien verständlich werden.

Lehmbruck Museum, Foto Jürgen Diemer.jpg
  • jpg

Beheimatet ist das Museum inmitten eines Skulpturenparks, der zum Schlendern und Entdecken einlädt: Rund 40 Skulpturen großer internationaler Bildhauer*innen wie Julian Opie und Meret Oppenheim sind im neugestalteten Kantpark und auf dem frei zugänglichen Skulpturenhof des Museums ausgestellt.

Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie in den Presseverteiler aufgenommen werden möchten.

Unseren Newsletter können Sie hier abonnieren.

Andreas Benedict

 

Lehmbruck Museum

Düsseldorfer Str. 51

47051 Duisburg

T: +49 (0) 203 283 3206

F: +49 (0) 203 283 3892

presse@lehmbruckmuseum.de

www.lehmbruckmuseum.de

 

www.facebook.de/lehmbruckmuseum

www.twitter.com/lehmbruckmuseum

www.instagram.com/lehmbruckmuseum

Allgemeine Abbildungen zum Lehmbruck Museum:

Lehmbruck Museum_Foto_Dr Thomas Koester.jpg
  • jpg
Wilhelm Lehmbruck - Kniende, 1911, Foto Jürgen Diemer.jpg
  • jpg
Blick in den Lehmbruck-Flügel, Foto Dejan Saric.jpg
  • jpg
Wilhelm Lehmbruck, Stehende, 1910, Foto Dejan Saric.jpg
  • jpg
Lehmbruck Museum, Außenansicht der Glashalle vom Skulpturenhof aus, 2019, Foto Dejan Saric.jpg
  • jpg
Wilhelm Lehmbruck, Vordergrund: Mutter und Kind, 1907, Foto: Lehmbruck Museum
  • JPG
Lehmbruck Museum, Foto Sonja Rothweiler.jpg
  • jpg
Lehmbruck Museum 1964, Foto Bernd Kirtz.jpg
  • jpg
Besucher im Lehmbruck Museum, Foto Sonja Rothweiler.jpg
  • jpg

Über Lehmbruck Museum

Das Lehmbruck Museum ist das international bedeutendste Museum für Skulptur der Moderne und der Gegenwart in Europa. Seine Sammlung moderner Plastiken von Künstlern wie Alberto Giacometti, Meret Oppenheim, Pablo Picasso, Barbara Hepworth und natürlich Wilhelm Lehmbruck ist europaweit einzigartig. Beheimatet ist das Museum in einem eindrucksvollen Museumsbau inmitten eines Skulpturenparks, der zum Schlendern und Entdecken einlädt.

Namensgeber des Hauses ist der Bildhauer Wilhelm Lehmbruck, der 1881 in Meiderich, heute ein Stadtteil von Duisburg, geboren wurde. Lehmbruck ist einer der bedeutendsten Bildhauer der Klassischen Moderne. Er hat mit seinem Werk maßgeblichen Einfluss auf nachfolgende Künstlergenerationen und ist auch nach seinem frühen Freitod im Jahr 1919 bis heute einflussreich geblieben.

Kontaktdaten

Receive Lehmbruck Museum news on your RSS reader.

Or subscribe through Atom URL manually