Freunde sammeln

Laufzeit: 28. November 2021 bis 30. Januar 2022

Zum ersten Mal zeigt das Lehmbruck Museum eine Ausstellung, die ausschließlich Werken gewidmet ist, die mit Unterstützung des Freundeskreises des Museums erworben wurden. Der Freundeskreis ist seit seiner Gründung ein konstanter und verlässlicher Partner des Museums. In mehr als 50 Jahren ist es ihm gelungen, hochkarätige Werke von Künstler*innen des 20. und 21. Jahrhunderts für die Sammlung zu erwerben. In drei thematischen Räumen zur Rolle der Natur, der Technik und der Freiheit des Spiels, präsentiert das Museum nun ausgewählte Schätze dieser Sammlertätigkeit. Dazu gehören Werke von Keith Sonnier, Klaus Rinke, Jessica Stockholder, Fritz Schwegler und Yves Netzhammer.

Download PDF
Download PDF
Über LehmbruckMuseum

Das mitten in Duisburg gelegene Lehmbruck Museum ist ein Museum für Skulptur. Seine Sammlung moderner Plastiken von Künstlern wie Alberto Giacometti, Pablo Picasso, Hans Arp und natürlich Wilhelm Lehmbruck ist europaweit einzigartig. Beheimatet ist das Museum in einem eindrucksvollen Museumsbau inmitten eines Skulpturenparks, der zum Schlendern und Entdecken einlädt.

Namensgeber des Hauses ist der Bildhauer Wilhelm Lehmbruck, der 1881 in Meiderich, heute ein Stadtteil von Duisburg, geboren wurde. Lehmbruck ist einer der bedeutendsten Bildhauer der Klassischen Moderne. Er hat mit seinem Werk maßgeblichen Einfluss auf nachfolgende Künstlergenerationen und ist auch nach seinem frühen Freitod im Jahr 1919 bis heute einflussreich geblieben.