Das Lehmbruck Museum im Oktober

Ausstellungen, Veranstaltungen, Kunstvermittlung

Alle Angaben vorbehaltlich eventueller Veränderungen aufgrund der Corona-Pandemie. Es kann kurzfristig zu Anpassungen oder Ausfällen kommen. Aktuelle Informationen werden auf der Website des Lehmbruck Museums veröffentlicht.

1. Ausstellungen

Lehmbruck – Beuys. Alles ist Skulptur (bis 1. November 2021)

Als Joseph Beuys nur wenige Tage vor seinem Tod, im Januar 1986, mit dem Wilhelm-Lehmbruck-Preis der Stadt Duisburg ausgezeichnet wird, bedankt er sich in seiner heute legendären Rede zur Überraschung der Anwesenden bei seinem „Lehrer“ Wilhelm Lehmbruck. Die Abbildung eines Werkes von Lehmbruck löste im jungen Beuys eine Art Initialzündung aus: „Alles ist Skulptur, rief mir quasi dieses Bild zu.“

Beide Künstler, Lehmbruck wie Beuys, waren überzeugt, dass Skulptur die Kraft hat, nicht nur die Welt zu erklären, sondern sie zum Besseren zu verändern. Für Lehmbruck wie für Beuys gilt: „Alles ist Skulptur“. Unter diesem Leitspruch widmet sich die Ausstellung der künstlerischen Verwandtschaft zweier der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Eine Ausstellung des Lehmbruck Museums in Kooperation mit der Bundeskunsthalle in Bonn. Die Ausstellung ist Teil des Programms zum Jubiläumsjahr „beuys 2021. 100 jahre joseph beuys“, einem Projekt des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf unter der künstlerischen Leitung von Prof. Dr. Eugen Blume und Dr. Catherine Nichols. Schirmherr ist Ministerpräsident Armin Laschet.

Die Ausstellung wird unterstützt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland und der Sparkasse Duisburg.

Me and My Machine (bis 6. Februar 2022)

Eine Ausstellung der Kunstvermittlung

Unsere Beziehungen zu digitalen Geräten sind in der Zeit der Pandemie enger geworden, vielleicht sogar enger als wir es uns wünschen. Die digitale Technik hilft uns, Verbindungen zu schaffen, und sie kann wie eine Prothese an die Stelle unserer persönlichen Begegnungen treten. Sie erweitert unser Sensorium und bildet Projektionsflächen für unsere Wünsche. Die digitalen Helfer werden immer mehr auf unsere intimen menschlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Aber lässt sich menschliche Nähe tatsächlich an eine Maschine delegieren?

„Me and My Machine“ beleuchtet die Symbiose zwischen Mensch und digitaler Maschine. Sie fragt auf humorvolle und auf ernste Weise nach unserer aktuellen Beziehung zu digitalen Tools im Alltag: Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen? Wie werden unsere Sehnsüchte befriedigt und wie zeigen sich Abhängigkeiten und Ohnmacht gegenüber Problemen unserer Gesellschaft?

Die Ausstellung lädt dazu ein, gestalterische digitale Tools auszuprobieren, mit Gemälden und Installationen zu interagieren und den eigenen Körper zu befragen. Besucher*innen können sich in virtuelle Welten begeben, sie bekommen Anregungen, um sich über veränderte Gewohnheiten und über ihre Erfahrungen mit Entgrenzung und Rückkehr auszutauschen.

2. Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen finden vorbehaltlich eventueller Veränderungen aufgrund der Corona-Pandemie statt. Es kann zu kurzfristigen Anpassungen oder Ausfällen kommen. Aktuelle Informationen werden auf der Website des Lehmbruck Museums veröffentlicht.

Jeden Sonntag wird um 11.30 Uhr eine öffentliche Führung angeboten. Die Kleingruppenführungen finden unter Einhaltung der geltenden Abstandsregelung und Maskenpflicht statt. Die Themen werden kurzfristig auf unserer Website bekanntgegeben.

Teilnahme: 2 EUR + Eintritt (9 EUR, erm. 5 EUR)

Anmeldung erforderlich unter T. 0203 283 3294 oder E-Mail anmeldung@lehmbruckmuseum.de

Täglich um 20 Uhr (bis 1. November)

Beuys für Gehörlose

Ja Ja Ja Ja Ja Nee Nee Nee Nee Nee

Stummes Film-Diptychon, 1:04:43 Minuten

Projektion im Skulpturenhof des Lehmbruck Museums

Eintritt und Zugang frei!

Freitag, 1. Oktober

Pay what you want!

Jeden ersten Freitag im Monat können Besucher*innen den Eintrittspreis selbst festlegen.

Um 15 Uhr bietet Inke Maria Hahnen eine öffentliche Führung zum Thema „Lehmbruck – Beuys. Alles ist Skulptur” an.

Anmeldung zur Führung unter T. 0203 283 3294 oder E-Mail anmeldung@lehmbruckmuseum.de

Donnerstag, 7. Oktober, 17.30 Uhr

plastikBar – Kunst & Stulle

Lehmbruck - Beuys. Alles ist Skulptur

Mit Dr. Susanne Karow

Teilnahme: 12 EUR, inkl. Eintritt, Führung, Stulle und Getränk

Anmeldung unter T. 0203 283 3294 oder E-Mail anmeldung@lehmbruckmuseum.de

Donnerstag, 7. Oktober, 18 Uhr

Lehmbruck Lecture

Die Präsenz von Beuys

Vortrag von Prof. Dr. Philip Ursprung, Zürich,

und Buchvorstellung „Joseph Beuys: Kunst, Kapital, Revolution”

Teilnahme: 5 EUR

Anmeldung: T. 0203 283 3294 oder E-Mail: anmeldung@lehmbruckmuseum.de

Sonntag, 10. Oktober, 18 Uhr

Johann Sebastian Bach

Das Wohltemperierte Klavier

Teil 1 BWV 846-869 (Teil 2 folgt am 29. Mai 2022)

24 Präludien und Fugen in allen Dur- und Molltonarten

Heidrun Holtmann (Klavier)

Eintritt: 17 EUR

Weitere Informationen unter www.duisburger-philharmoniker.de oder an der Theaterkasse. Karten gibt es ausschließlich an der Theaterkasse Duisburg, T. 0203 283 62100, E-Mail: karten@theater-duisburg.de

Donnerstag, 14. Oktober, 18 Uhr

Filmvorführung (in Kooperation mit dem Filmforum Duisburg)

Zeige Deine Wunden – Kunst und Spiritualität bei Beuys

Erschienen 2015 – 85 Minuten

Eintrittskarten gibt es nur beim Filmforum www.filmforum.de

Eintritt jeweils 8,90 EUR / ermäßigt 7,50 EUR

Dienstag, 19. Oktober, 15 Uhr

Kunst & Kaffee

Lehmbruck - Beuys. Alles ist Skulptur

Mit Jessica Keilholz-Busch

Teilnahme: 12 EUR (inkl. Eintritt, Führung, Kaffee und Kuchen)

Anmeldung unter T. 0203 283 3294 oder E-Mail anmeldung@lehmbruckmuseum.de

Donnerstag, 21. Oktober, 18 Uhr

From Beuys to Eternity

Interaktives Videoinstallationsprojekt, das über mehrere Jahre hinweg Stimmen jener Künstler*innen/Menschen zusammenträgt, die Beuys persönlich kennengelernt haben, mit ihm zusammengearbeitet haben oder sich von ihm haben inspirieren lassen.

Teilnahme: 5 EUR

Anmeldung unter T. 0203 283 3294 oder E-Mail anmeldung@lehmbruckmuseum.de

Donnerstag, 28. Oktober, 18 Uhr

Lehmbruck Lecture

'Mit meinen Mitteln...'. Spuren Rudolf Steiners im Werk von Joseph Beuys

Vortrag von Dr. Wolfgang Zumdick, Aachen, in Kooperation mit der Anthroposophischen Gesellschaft NRW, Bochum

Teilnahme: 5 EUR

Anmeldung: T. 0203 283 3294 oder E-Mail: anmeldung@lehmbruckmuseum.de

3. Kunstvermittlung

Alle Veranstaltungen finden vorbehaltlich eventueller Veränderungen aufgrund der Corona-Pandemie statt. Es kann zu kurzfristigen Anpassungen oder Ausfällen kommen. Aktuelle Informationen werden auf der Website des Lehmbruck Museums unter www.lehmbruckmuseum.de veröffentlicht.

Samstag, 2. Oktober, 15 bis 16.30 Uhr

„Mitreden” im Lehmbruck Museum

Öffentliches Sprachcafé für Menschen unterschiedlichster Herkunft

Teilnahme: frei

Interessierte Besucher*innen werden gebeten, sich vor Ort an der Museumskasse zu registrieren.

Sonntag, 3. Oktober, 14 bis 17 Uhr

Das City Atelier: Alles ist Skulptur

Zukunft pflanzen 7000 Blumenzwiebeln für den Kantpark

Mit Susanne Breidenbach

Teilnahme: Eintritt plus 5 EUR Materialpauschale

Anmeldung: T. 0203 283 2195, E-Mail: kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de

Samstag, 9. September, 15 bis 16.30 Uhr

„Mitreden” im Lehmbruck Museum

Öffentliches Sprachcafé für Menschen unterschiedlichster Herkunft

Teilnahme: frei

Interessierte Besucher*innen werden gebeten, sich vor Ort an der Museumskasse zu registrieren.

Sonntag, 10. Oktober, 11.30 bis 17 Uhr

Jugend trifft Kunst: 3D-Collagen

Das Angebot für Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren

Mit Katharina Nitz

Teilnahme: kostenlos

Anmeldung unter T. 0203 283 2195 oder E-Mail kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de

Sonntag, 10. Oktober, 14 bis 17 Uhr

Das City Atelier: Free Expression

Mit Hanneke Klaver & Tosca Schift (Ant Eye)

Teilnahme: Eintritt plus 5 EUR Materialpauschale

Anmeldung: T. 0203 283 2195, E-Mail: kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de

Montag, 11. Oktober, bis Freitag, 15. Oktober, jeweils 10 bis 14 Uhr

Museumsspaß: Druck dich aus!

Ob Spritzdruck, , Materialdruck, Gummidruck oder Gemüse- und Blätterdruck, wir drucken uns aus!

Mit Sabine Bazan

Kosten: 50 € pro Woche

Alter: 6 bis 12 Jahre, max. 10 Teilnehmer*innen Montags bis freitags, 10 bis 14 Uhr

Anmeldung: T. 0203 283 2195 oder E-Mail: kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de

Samstag, 16. Oktober, 15 bis 16.30 Uhr

„Mitreden” im Lehmbruck Museum

Öffentliches Sprachcafé für Menschen unterschiedlichster Herkunft

Teilnahme: frei

Interessierte Besucher*innen werden gebeten, sich vor Ort an der Museumskasse zu registrieren.

Samstag, 16. Oktober, 15.30 bis 17 Uhr

Kunst in Doppelpack: Rund und Eckig

Für Eltern mit Kindern von 1,5 bis 3 Jahren

Mit Katharina Nitz

Teilnahme: 9 EUR (erm. 5 EUR) + 5 EUR Materialpauschale

Kinder haben freien Eintritt, 10 % Ermäßigung mit der Duisburger Familienkarte.

Anmeldung unter T. 0203 283 2195 oder E-Mail kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de

Sonntag, 17. Oktober, 14 bis 17 Uhr

Offenes Atelier für Menschen mit Demenz

Mit Sybille Kastner

Die Teilnahme ist kostenlos und in jedem Stadium der Demenz möglich.

Anmeldung unter T. 0203 283 2195 oder E-Mail kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de

Montag, 18. Oktober, bis Freitag, 22. Oktober, jeweils 10 bis 14 Uhr

Museumsspaß: Fantastische Geschichten

Ob gemalt, gezeichnet, collagiert oder geschrieben, am Ende entstehen lauter unglaubliche Geschichten.

Mit Maamon Alramadan

Kosten: 50 € pro Woche

Alter: 8 bis 12 Jahre, max. 10 Teilnehmer*innen Montags bis freitags, 10 bis 14 Uhr

Anmeldung: T. 0203 283 2195 oder E-Mail: kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de

Samstag, 23. Oktober, 15 bis 16.30 Uhr

„Mitreden” im Lehmbruck Museum

Öffentliches Sprachcafé für Menschen unterschiedlichster Herkunft

Teilnahme: frei

Interessierte Besucher*innen werden gebeten, sich vor Ort an der Museumskasse zu registrieren.

Sonntag, 24. Oktober, 11 bis 18 Uhr

Sparda-Familientag

Den Familientag veranstaltet das Lehmbruck Museum gemeinsam mit der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West.

Eintritt frei!

Sonntag, 24. Oktober, 14 bis 17 Uhr

Das City Atelier: Codierte Haikus

Mit Beate Gärtner

Teilnahme: Eintritt plus 5 EUR Materialpauschale

Anmeldung: T. 0203 283 2195, E-Mail: kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de

Sonntag, 31. Oktober, 14 bis 17 Uhr

Das City Atelier: Gefilterte Kunst

Mit Becker Schmitz

Teilnahme: Eintritt plus 5 EUR Materialpauschale

Anmeldung: T. 0203 283 2195, E-Mail: kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de

Samstag, 30. Oktober, 15 bis 16.30 Uhr

„Mitreden” im Lehmbruck Museum

Öffentliches Sprachcafé für Menschen unterschiedlichster Herkunft

Teilnahme: frei

Interessierte Besucher*innen werden gebeten, sich vor Ort an der Museumskasse zu registrieren.

Allgemeine Abbildungen zum Lehmbruck Museum:

Download PDF
Download PDF
Über LehmbruckMuseum

Das mitten in Duisburg gelegene Lehmbruck Museum ist ein Museum für Skulptur. Seine Sammlung moderner Plastiken von Künstlern wie Alberto Giacometti, Pablo Picasso, Hans Arp und natürlich Wilhelm Lehmbruck ist europaweit einzigartig. Beheimatet ist das Museum in einem eindrucksvollen Museumsbau inmitten eines Skulpturenparks, der zum Schlendern und Entdecken einlädt.

Namensgeber des Hauses ist der Bildhauer Wilhelm Lehmbruck, der 1881 in Meiderich, heute ein Stadtteil von Duisburg, geboren wurde. Lehmbruck ist einer der bedeutendsten Bildhauer der Klassischen Moderne. Er hat mit seinem Werk maßgeblichen Einfluss auf nachfolgende Künstlergenerationen und ist auch nach seinem frühen Freitod im Jahr 1919 bis heute einflussreich geblieben.